Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Hallo liebe Bärenfreunde,

auf dieser Seite möchte ich mich kurz vorstellen und berichten, wie ich ans Bären machen kam:

Mein Name ist Heike Hilkenbach und ich wohne mit meinem Mann und unserem Bernersennenhund Henry seit dem 23.06.2013 in Loppersum / Niedersachsen.

Im August 2009 gab ich mein bisheriges Berufsleben auf und bin seit dem nur noch Hausfrau und "Hundemama".

In meiner Freizeit habe ich immer schon gestrickt, gehäkelt, gebastelt und genäht.

Zu den Teddybären kam ich durch Zufall. Während einer Phase "mal wieder etwas Neues ausprobieren zu wollen"  und gleichzeitig nach einem Ausgleich suchend zu meinem damaligen stressigen Berufsleben bekam ich einen Tipp meiner damaligen Arbeitskollegin "es doch mal mit Teddybären nähen zu probieren". Ich kaufte mir Bücher über "Teddybären selber nähen" , habe verschiedene Websites besucht und mir gesagt: das probierst du jetzt mal aus. Aller Anfang war schwer und die ersten Teddy's sahen dann auch so aus. Aber ich ließ mich dadurch nicht unterkriegen.

Auf einer Bärenbörse kaufte ich mir eine Bastelpackung mit den richtigen Materialien (die sehr wichtig sind) und ich machte mich sofort daran, den kleinen Bären zu nähen. Das Ergebnis konnte sich dann schon sehen lassen.

Zum Geburtstag schenkte mir mein Mann Abo's von verschiedenen Teddy-Zeitschriften und etliche ältere Ausgaben dieser Zeitschriften.

Seit dem bin ich vom Bären-Virus befallen und habe bereits einige Teddy's nach Schnitten aus  diversen Teddy-Zeitschriften genäht.

Aber bald wollte ich Bärchen nach meinen eigenen Vorstellungen erschaffen. Im November 2006  begann ich dann meine eigenen Schnitte zu entwerfen. Nach vielen Anfangsschwierigkeiten und einigen Workshops bei namhaften Bärenkünstlerinnen (u.a. Linda Benson-Australien-) biete ich nun seit 2010 meine Bären auch zur Adoption an. Sie können meine Bären über meine Homepage adoptieren oder mich auf einer Bärenmesse persönlich antreffen.

Seit 2011 biete ich den klassischen Bären und seit 2012 den niedlichen Naturbären als Online-Workshops an. Dazu gesellt hat sich in 2014 der Design-Workshop: realistischer Waschbär

Ich habe noch so viele Ideen, erfahre stets Motivationen von meiner Familie und werde von meinem Mann ermutigt und unterstützt.

Es bereitet mir immer wieder viel  Freude, wenn die kleinen Bären mich dann nach ihrer "Geburt" ansehen.

Wichtig: Meine Bärchen mögen es, von Kindern bewundert zu werden, eignen sich aber durch die Benutzung von Glasaugen und Kleinteilen in der Füllung nicht als Kinderspielzeug.

 

                                                                  Ihre Heike Hilkenbach